fbpx

Klein, aber echt süß: Die einheimische Ibiza-Erdbeere kommt wieder zum Erblühen

Die Sorte galt aus ausgestorben, doch bei einer alten Bäuerin wurde das Team des Consell fündig

Santa Eulalia – Ein Techniker für Agrar- und Lebensmittelförderung des Consells hat es nach Jahren der Suche geschafft, eine ältere Frau zu finden, die sie noch anbaut: die heimischen Erdbeeren von Ibiza. 

Ein Testfeld ist nun im Agrarlehrzentrum von Can Marines angelegt. Seit einigen Jahren hat es sich Josep Lluís Joan zur Aufgabe gemacht, lokale Obst- und Gemüsesorten zu finden, von denen einige praktisch als verschwunden galten, um ihre Produktion wieder aufzunehmen und diesen Sorten einen Absatz auf dem lokalen Markt zu ermöglichen. 

Seine Arbeit, einer der Hauptschwerpunkte auf der Versuchsfarm an der Straße von Santa Eulalia nach San Carlos, begann vor Jahren mit der Gewinnung der Kartoffelsorte „vermella eivissenca“, die sich mit dem Herkunftssiegel „Sabors d’Ibiza” schmücken darf. Andere Sorten dieser Kategorie sind die Melone „meló eriçó“, die Zwiebel „ceba vermella“ oder die „tomata de penjar“. 

Hier für 2,29 Euro den vollständigen Artikel lesen…

Text: die / Fotos: Angie Conscious (Pixelio.de)

Copyright: Ibiza Kurier – Die deutsche Zeitung für Ibiza und Formentera 

Mehr spannende und interessante Artikel und Nachrichten über Ibiza und Formentera finden Sie in unserem eKIOSK! Holen Sie sich noch heute die vollständige Ausgabe IK80jetzt hier klicken!