fbpx

Quarantäne-Motive von Ibiza: Ohne Menschen, doch voller Leben!

Ibiza darf wieder aufatmen! Die Insel erwacht zum Leben! Für lange Wochen stand die Zeit still und die Menschen hielten die Luft an. Schulen, Geschäfte und Kneipen geschlossen: Das öffentliche Leben war zum Stillstand gekommen. Wo waren alle?

Während des Lockdowns auf Ibiza blieben die Menschen bei traumhaftem Frühlings-Bilderbuchwetter aus Gefahr vor möglichen Ansteckungen durch den Covid 19-Erreger zuhause. Die Angst vor der mysteriösen Krankheit, aber auch zusätzlich erzwungen durch strengste Kontrollen, Auflagen und Strafen, sorgte dafür, dass sie in dieser in der Geschichte einmaligen Bedrohungssituation außer gerade mal zum Einkaufen oder mit dem Hund ein paar Schritte Gassi – kaum einen Fuß vor die Tür setzten.

Der Sitzbereich der berühmten Bar Costa in Santa Gertrudis war leer und mit Desinfektionsmittel eingenebelt. Die sonst quirlige “Fressgasse” in Santa Eulalia – ausgestorben!

Unser freier Fotograf Oliver Janssen nutzte die Gelegenheit für eine Foto-Safari über die Insel und durch die Altstadt, die normalerweise im Mai bereits dicht gedrängt ist mit Touristen. Dabei sind viele wundervolle Aufnahmen entstanden, die die schlichte Schönheit der Insel sowie die architektonischen Besonderheiten zeigen – ohne Menschen, doch voller Leben!

Text: die / Fotos: Oliver Janssen

Copyright: Ibiza Kurier – Die deutsche Zeitung für Ibiza und Formentera 

Mehr spannende und interessante Artikel und Nachrichten über Ibiza und Formentera finden Sie in unserem eKIOSK! Holen Sie sich noch heute die vollständige Ausgabe IK82jetzt hier klicken!