fbpx

Zwei Beamte der Guardia Civil zu je einem halben Jahr Haft verurteilt

Sie sollen einem Diplomaten am Flughafen um 8.000 Euro erleichtert haben

IK Kurznachricht
IK Kurznachricht

Die Erste Arbteilung des Provinzgerichts der Balearen hat zwei Guardia Civil-Polizisten zu je einem halben Jahr Gefängnis verurteilt, weil sie bei einer Kontrolle am Flughafen einen saudi-arabischen Diplomaten um 8.000 Euro erleichterten.

Die Verteidigung der beiden Männer erzielte eine Einigung mit der Staatsanwaltschaft, so dass Strafen erheblich reduziert wurden. Die Staatsanwaltschaft hatte ursprünglich für jeden Angeklagten eine Freiheitsstrafe von vier Jahren gefordert. 

Der Diebstahl fand im September 2015 statt, als sich der Vertreter der saudi-arabischen Botschaft in Frankreich auf seinen Abflug von Ibiza vorbereitete. Der Diplomat wurde von einem Uniformierten im Kontrollbereich mit einem Umschlag mit Geld abgefangen.
Der Guardia Civil brachte den Mann zu einem angegliederten Büro und nahm dort in einem Nebenraum das Geld heraus: insgesamt 47.000 Euro in 500-er Scheinen.

Die Agenten sollen das Geld auf dem Tisch gelassen und dem Mann erklärt haben, er dürfe nur 10.000 Euro mitführen, der Rest sei illegal. Sein Kollege brachte den Mann unter dem Vorwand, am Computer Daten aufnehmen zu müssen, in einen anderen Raum, während der andere 6.000 Euro einsteckte. Einige weitere 500-Euro-Scheine blieben auf dem Tisch liegen, während der Botschaftsvertreter von einem Polizisten zum Abflug-Terminal begleitet wurde.

Text: inn / Fotos: red

Copyright: Ibiza Kurier – Die deutsche Zeitung für Ibiza und Formentera 

Mehr spannende und interessante Artikel und Nachrichten über Ibiza und Formentera finden Sie in unserem eKIOSK! Holen Sie sich noch heute die vollständige Ausgabe IK79jetzt hier klicken!