fbpx

Dr. Groșan über künstliche Beatmung: “Behandlung nach Covid-Protokoll tötet!”

Patient tot, weil zuviel Sauerstoff? Größter Teil der Zahl der “Corona-Toten” könnte falsch sein

Neben Maskennutzung, Lockdowns und Massentestungen stammte die Idee, Corona-Erkrankte frühzeitig künstlich zu beatmen, aus China. 

Auch die Empfehlungen der “Weltgesundheitsorganisation” (WHO) diesbezüglich wurden vom Westen kritiklos umgesetzt, obwohl bei früheren Ausbrüchen von Atemwegsinfektionen eine solche Beatmung nicht üblich war.

In einem offenen Brief, gerichtet an die Bundesbehörden in vielen Ländern wie Australien, Kanada, Deutschland, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten, erklären Rechtsanwälte, Ärzte, Politiker und Unternehmer, warum die Corona-Maßnahmen mehr schaden als nützen, wie die Zahlen tatsächlich zustande kommen, warum die Sterberate von angeblich Corona-Infizierten nachweislich falsch ist und wie verstrickt die Kommunistische Partei Chinas (KPC) in diesen Betrug ist.

Eine rumänische Lungenfachärztin sorgt in ihrem Land derzeit für Furore. Dr. Flavia Groșan aus Oradea, einer 200.000-Einwohner-Stadt im Nordwesten des Landes, spricht es offen aus: “Die Behandlung nach Covid-Protokoll tötet!” 

Ihrer Auffassung nach sterben die Menschen ganz klar an der Fehlbehandlung: Codein und Lopinavir seien Medikamente, die die Symptome der Erkrankten verschlimmern könnten. 

Das Abhusten der Sekrete sei nicht mehr möglich, wodurch die Patienten in Atemnot geraten und an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden. Durch die Gabe von zuviel Sauerstoff entsteht jedoch eine Azidose, ein zu geringer pH-Wert im Blut. Dies führe zu Hirnödemen und “genau daran” würden viele Patienten sterben.

Autopsien könnten hier Aufschluss geben, doch solche sind von der WHO nicht gewollt. “Die künstliche Beatmung für schwerkranke Covid-Patienten ist seit Monaten in der Diskussion. Wird zu viel intubiert?”, stellt sich auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung die Frage. 

Der Pneumologe Martin Tobin vom Veterans Affairs Hospital in Hines, Illinois, stellt klar: “Der großzügige Gebrauch der künstlichen Beatmung ist der sicherste Weg, um die Mortalitätsrate von Covid-19-Patienten künstlich zu erhöhen.“ Die Sterblichkeit von Patienten mit Covid-19, die künstlich beatmet wurden, ist mit 50-90% extrem hoch. 

Hier den vollständigen Artikel lesen…

Mehr spannende und interessante Artikel und Nachrichten über Ibiza und Formentera finden Sie in unserem eKIOSK! Holen Sie sich noch heute die vollständige Ausgabe IK91jetzt hier klicken!

Text: Friederike Diestel / Fotos: DDI
Copyright: Ibiza Kurier – Die deutsche Zeitung für Ibiza und Formentera 

Nicht vergessen: Melden Sie sich zu unserem KOSTENLOSEN NEWSLETTER an! Sie möchten den unabhängigen Lokaljournalismus gerne mit einer Spende unterstützen? HIER SPENDEN!