fbpx

Die Busse stehen in der Halle und setzen Staub an: “Wir sind ruiniert.”

Transportfirmen auf Ibiza verlieren diesen Sommer aufgrund der Krise 95 Prozent ihres Geschäfts

Ob Schulbusse oder Hotel-Transferbusse – für beides ist nahezu kein Bedarf und mit großen Sorgen melden sich nun die ibizenkischen Busunternehmer zu Wort. 

Fast 500 Menschen arbeiten direkt in diesem Sektor, der auf Ibiza elf Betriebe zählt. Im Fall von Dipesa war während des Lockdowns die gesamte Belegschaft, 65 Arbeitnehmer, betroffen, die das Überbrückungsgeld ERTE erhielten. 44 befanden sich im Juli immer noch in dieser Situation. Sie haben Angst um ihre Zukunft.

Hier den vollständigen Artikel lesen…

Text: die / Fotos: DDI

Copyright: Ibiza Kurier – Die deutsche Zeitung für Ibiza und Formentera 

Mehr spannende und interessante Artikel und Nachrichten über Ibiza und Formentera finden Sie in unserem eKIOSK! Holen Sie sich noch heute die vollständige Ausgabe IK84jetzt hier klicken!