fbpx

Typisch Ibiza: Die leckersten Süßspeisen der Insel sind Flao, Greixonera und Bunyols

Was sind eigentlich die typischen Süßspeisen von Ibiza? Wir haben die bekanntesten Leckereien einmal rausgesucht und stellen Ihnen hier die Rezepte für Flao, Greixonera und Bunyols zum Nachbacken vor! 

FLAO

Zutaten für die Füllung:

4 Eier, 250 g Zucker, 500 g geriebener Frischkäse (z.B. 350 g Burgos ohne Salz und 150 g Schafskäse), zerkleinerte Minze

Zutaten für den Teig:

eine halbe Zitronenschale, 30 g Zucker, 200-250 g Mehl, 1 geschlagenes Ei, eine Prise Salz, eine Prise Anis, 1 TL Olivenöl, 25-30 g Schweineschmalz

Vorbereitung:

Die trockenen Zutaten des Teigs vermischen, bis sich alles gut vermengt hat. Langsam das Mehl hinzufügen. Eine runde Backform mit gezackten Kanten mit Butter ausstreichen und mit dem Teig den Boden bedecken. Die vier Eier mit dem Zucker verquirlen, den Käse dazugeben und die 

zerkleinerte Minze. Die Mischung aufschlagen, bis sie sich grün gefärbt hat. Die Füllung über den vorbereiteten Teig in die Form geben, mit ganzen Minzblättern dekorieren und etwa eine dreiviertel Stunde bei 180 Grad backen. Der Flao sollte golden erscheinen, aber nicht braun. Abkühlen lassen und mit grobem Zucker bestreuen.

GREIXONERA

Zutaten:

5 Ensaimadas (besser zwei Tage alt), 6 Eier, 400 g Zucker + 4-5 Löffel zum Brennen, 1 Liter Milch, gemahlener Zimt, geriebene Zitronenschale

Vorbereitung:

In eine Pfanne oder tiefe Form 4 oder 5 Esslöffel Zucker geben und anschmelzen (Fett ist nicht notwendig). Darauf die in grobe Stücke geschnittenen Ensaimadas geben. 6 Eiweiß und 400 g Zucker vermischen, einen Liter Milch, Zimt und Zitronenschale dazugeben und alles gut verquirlen. Die Mischung vorsichtig über die Ensaimadas geben, bis alles davon bedeckt ist. Bei 150 Grad im Wasserbad für etwa eineinhalb Stunden ausbacken. Abkühlen lassen, ohne es aus dem Wasser zu nehmen. Kühl stellen und kalt servieren.

BUNYOLS

Zutaten:

1 kg Mehl, 3 Eier, halbes Pfund Zucker, Olivenöl, 1 Zitrone, 1 Teelöffel Anis, Wasser

Vorbereitung:

Aus Mehl, geschlagenen Eiern, Zucker, einer Tasse Olivenöl, geriebener Zitronenschale, Anis und warmen Wasser eine Mischung machen und so lange rühren, bis Sie eine sämige Paste zu erhalten, die zwischen den Händen verläuft. Eine halbe Stunde mit einem sauberen Tuch bedeckt stehen lassen. Dann den Teig in eine Spritzform geben und portionsweise in einer Bratpfanne mit Olivenöl sehr heiß ausbacken, bis sie schön goldbraun sind. Herausnehmen und auf ein mit einem Papiertuch ausgelegtes Backblech legen, damit es das überschüssige Öl aufsaugen kann.

Text: red / Fotos: red

Copyright: Ibiza Kurier – Die deutsche Zeitung für Ibiza und Formentera 

Mehr spannende und interessante Artikel und Nachrichten über Ibiza und Formentera finden Sie in unserem eKIOSK! Holen Sie sich noch heute die vollständige Ausgabe IK79jetzt hier klicken!