fbpx

Wie eine verkniffene, humorbefreite Kostümträgerin auf Ibiza ihr Glück und die Liebe findet

Eine ehrliche Rezension über den neuen Film “Eivissa” der Hamburger Regisseurin Tini Lazar

Anfangen möchte ich mit einem verdammt großen Lob: “Eivissa“ ist eine große Liebeserklärung an Ibiza und schafft es über die volle Spielfilmlänge, zu fesseln.

Man bleibt dran und will wirklich wissen, wie es weiter- und ausgeht. Die Geschichte der Hamburger Bankerin Isabelle, die auf Ibiza ein Erbe antreten soll und im Laufe ihres Aufenthalts zu sich und der Insel findet, ist durchweg liebevoll erzählt.
Obwohl die Grundstory für sich genommen gar nicht so außergewöhnlich ist: zivilisationsgeschädigte Nordeuropäerin findet ihr Glück auf der Hippie-Insel. Das können 80 Prozent der Insel-Residenten bestens nachvollziehen. Macht es vielleicht gerade deshalb Spaß zuzuschauen, wie aus der verkniffenen, humorbefreiten Businesskostümträgerin eine Frau wird, die auf Ibiza und in sich selbst ihr Glück findet? Mit einer Prise Liebe und einer Portion Krimi “pilchert“ es zwar mitunter ein bisschen, aber das muss ja nichts Schlechtes sein. 

Hier für 2,29 Euro den vollständigen Artikel lesen…

Text: Alexander von Eisenhart-Rothe / Fotos: D. Leifermann

Copyright: Ibiza Kurier – Die deutsche Zeitung für Ibiza und Formentera 

Mehr spannende und interessante Artikel und Nachrichten über Ibiza und Formentera finden Sie in unserem eKIOSK! Holen Sie sich noch heute die vollständige Ausgabe IK80jetzt hier klicken!