fbpx

Cathy Guetta schuldet noch 15 Lieferanten auf der Insel Geld – Zwei Beachclubs in den Sand gesetzt: “Bikini Beach” und “Turquoise”

Zwei Beachclubs in den Sand gesetzt: “Bikini Beach” und “Turquoise”

Talamanca – Cathy Guetta, die Ex-Frau des französischen Superstar-DJs David Guetta, hat auf Ibiza mit ihren Gastronomieprojekten verbrannte Erde hinterlassen. 

Derzeit läuft eine Klage gegen sie, eingereicht von 15 örtlichen Handwerkern und Lieferanten wegen Nichtzahlung. Richterin Carmen Martín nahm die Klage gegen Guetta und ihre zwei Partner wegen mutmaßlicher Betrugsdelikte und Vermögensentzug wegen Nichterfüllung an. 

Ihre Schulden bei Firmen, die Material für ihre zwei Restaurants am Strand von Talamanca lieferten, übersteigen 200.000 Euro. 

2018 beauftragten sie für den Ausbau des “Bikini Beach” und “Turquoise” Lieferanten und Handwerker wie Schreiner, Markisenbauer, Maler und Schlosser. Aus der Klageschrift geht hervor, dass Guetta ihre „Popularität im Freizeitsektor“ genutzt habe, die Lokale zu eröffnen, jedoch nicht ihre Verpflichtungen erfüllte, die Gläubiger zu bezahlen. 

Hier den vollständigen Artikel lesen…

Mehr spannende und interessante Artikel und Nachrichten über Ibiza und Formentera finden Sie in unserem eKIOSK! Holen Sie sich noch heute die vollständige Ausgabe IK93jetzt hier klicken!

Text: Friederike Diestel / Fotos: DDI
Copyright: Ibiza Kurier – Die deutsche Zeitung für Ibiza und Formentera 

Nicht vergessen: Melden Sie sich zu unserem KOSTENLOSEN NEWSLETTER an! Sie möchten den unabhängigen Lokaljournalismus gerne mit einer Spende unterstützen? HIER SPENDEN!